08:15 - 09:30 Uhr

Registrierung und Breakfastclub powerded by Willhaben

10:30 - 11:00 Uhr

Kaffeepause

Influencer Marketing zählte im letzten Jahr zu DEN Marketing-Trend-Themen. Doch wie effizient ist der Einsatz einer Influencer Kampagne tatsächlich? Zählen die großen Social Stars oder setzen Marketeer doch auf Micro-Influencer? Und was bringen diese dem Unternehmen? Eine britische Studie zeigt auf, dass Influencer der Marke sogar potentiell eher schaden könnten. Eine Expertenrunde diskutiert anhand aktueller Beispiele die Vor- und Nachteile des Einsatzes von Influencer-Kampagnen.

Relevanz ist der Schlüssel für eine erfolgreiche User-Experience und macht Online-Marketing effizient. Experten und erfahrene Anwender von e-dialog, Google und Kurier zeigen auf, wie Botschaften an allen Touchpoints dynamisiert und Personalisierungskonzepte optimal umgesetzt werden können. Vom Werbebanner bis zur eigenen Website. Machine Learning statt manueller Optimierung.

12:30 - 13:30 Uhr

Lunch

13:00 - 13:00 Uhr

Eröffnung Norbert Hofer Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie

  • Norbert HoferNorbert Hofer Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

13:00 - 16:00 Uhr

Neu von HORIZONT: das HORIZONT-Speed Dating, in Kooperation mit dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie und dem ISG Personalmanagement. Wir connecten digitale Talente mit Unternehmen, die genau das suchen. In Form eines Speed Datings lernen sich die passenden Paare kennen. Mehr Infos: www.horizont.at/speeddating

Mit dem Smartphone blitzschnell zu neuen Informationen - Visual Search bietet den Usern durch Einsatz ihres Smartphone-Scans eine direkte Informationsquelle zu fotografierten Objekten. Pinterest zählt zu den Pionieren in Sachen visueller Suche. Mit Hilfe der Pinterest Lens, einer in der App integrierten Kamera, erhalten Nutzer in Sekundenschnelle Ideen zu dem fotografierten Objekt. Dabei geht es nicht nur darum, dem Nutzer ähnliche Objekte zu zeigen, sondern ihm Ideen zu liefern, was sie damit tun können. Als Beispiel: Scanne ich einen Korb Erdbeeren, erhalte ich Rezepte für Erdbeeren. Scanne ich ein Kleid, erhalte ich Ideen, wie ich dieses Kleid kombinieren kann. Wikitude ist wiederum führend im Bereich Augmented Reality. AR wird die Suche auf dem Handy revolutionieren, indem man die Handykamera auf ein beliebiges Objekt richtet und dazu sofort digitale Informationen erhält. Was bedeutet nun neue Formen visueller Suche für die Werbe- und Marketingindustrie? Welche Chancen entstehen für den Online-Handel?

Personalisierung, Mobile First oder User Experience – diese sind nur einige Schlagwörter, die in Zukunft noch mehr Bedeutung bekommen werden. Klar ist, dass Content Marketing aus den Kommunikationsaktivitäten nicht mehr wegzudenken ist. Doch die Spielregeln verändern sich laufend. Damit man im Gespräch bleibt und wahrgenommen wird, muss man sich jetzt schon auf die Zukunftstrends einstellen.

14:45 - 15:30 Uhr

Begriffe wie Künstliche Intelligenz (KI), Machine Learning und Robotik sind mittlerweile in unsere Sprachwelt integriert. Chatbots, auch bekannt als virtuelle persönliche Assistenten, können Konsumenten mittlerweile den Alltag erleichtern. Alexa, Siri oder Cortana sind bereits häufig genutzte Sprachbots. Doch welche Antworten hat die Werbebranche parat? Anhand von Case Studies präsentieren Experten die Bandbreite und den Einsatzbereich von Chatbots in Unternehmen.

15:30 - 16:00 Uhr

Kaffeepause

Cyberkriminalität ist in Österreich auf dem Vormarsch: Die Anzahl der betroffenen Unternehmen ist laut KPMG Austria im Vergleich zum Vorjahr stark angestiegen – von 49 auf 72 Prozent. Große Verschwiegenheit prägt dabei das Bild. Nur rund ein Drittel (31 Prozent) aller Cyberangriffe werden gemeldet. Welche Maßnahmen sind für ein Unternehmen notwendig, um Cyber Security zu gewährleisten? Und was ist zu tun, wenn eine Cyberattacke erfolgt?

Die Nachfrage nach digitalen Talenten in österreichischen Unternehmen steigt rapide. Nur ein Drittel der Wirtschaftsstudierenden und knapp die Hälfte der Techniker zählen zu den Digitals – den jungen Absolventen mit besonders ausgeprägten digitalen Kompetenzen. Junge Talente heuern am liebsten bei einem Beratungs- oder IT-Dienstleistungsunternehmen an. Arbeitgeber aus eher „unattraktiven“ Branchen haben es daher schwer, ausreichend digitale Talente zu rekrutieren. HR-Experten diskutieren über Möglichkeiten und Erfahrungen.

18:15 Uhr

„La Noche Cubana“