Franz Schönbauer

Geschäftsleiter

ÖAMTC Fahrtechnik

Franz Schönbauer ist Geschäftsleiter der ÖAMTC Fahrtechnik. Das Unternehmen betreibt österreichweit acht Fahrtechnikzentren, in denen Fahrsicherheitstrainings für Pkw, Motorräder und Nutzfahrzeuge angeboten werden. In seiner Funktion verantwortet er die Bereiche Marketing und Kommunikation, Technik und Infrastruktur, Qualitätssicherung sowie die Aus- und Weiterbildung der Instruktoren. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien startete Franz Schönbauer seine Karriere im Marketing von Gulet Touristik. Es folgten weitere Tätigkeiten als Berater in der Touristik-Branche, bis der Niederösterreicher im Jahr 2006 zum ÖAMTC kam. Nach vier Jahren als Marketingverantwortlicher für die ÖAMTC Fahrtechnik übernahm Schönbauer 2010 die Position des Geschäftsleiters, die er bis heute innehat. Seit 2015 ist Schönbauer zudem an der FHWien als Lektor am Institut für Kommunikation, Marketing & Sales tätig.

Case Study von Franz Schönbauer:

Die Welt der ÖAMTC Fahrtechnik ist für all jene die zum ersten Mal ein Fahrtechnikzentrum betreten oder sich mit dem Gedanken spielen ein Training zu absolvieren, oft eine sehr geheimnisvolle. Gleichzeitig stellt das Unbekannte auch eine der nicht ausgesprochenen aber vorhandenen Barrieren dar. Was passiert mit meinem Fahrzeug, kann ich mich blamieren … sind nur einige Beispiele, wie sich Menschen dabei fühlen. Seit einiger Zeit werden in der Fahrtechnik eine Vielzahl an Videos produziert, um Interessenten einen Eindruck zu vermitteln, was in einem Fahrtechnikzentrum passiert. VR bietet uns nun die einmalige Möglichkeit, dieser Zielgruppe einen noch intensiveren und unmittelbareren Eindruck zu vermitteln, in dem man selber vor Ort ist. Ein virtueller Rundgang durch ein Zentrum, am Beifahrersitz des Rallyepiloten Platz nehmen oder durch das Offroadgelände zu fahren. Es bieten sich damit ganz neue Möglichkeiten das Erlebnis Fahrtechnik zu vermitteln und im Vertrieb einzusetzen. Einen weiteren Einsatz findet VR als Ergänzung im praktischen Fahrertraining mit dem VR-Simulator und in der Weiterbildung von Führerscheinneulingen durch VR Videos die beispielsweise eine Sensibilisierung zum Thema Ablenkung am Steuer bewirken sollen.

Case Study

Virtual Reality in der Werbung

Mittwoch, 05. Juli

15:15 - 16:00 Uhr Saal A